1. Home
  2. MapEdit Desktop
  3. MapEdit Desktop User Guide flexibler Daten Export

MapEdit Desktop User Guide flexibler Daten Export

Flexibler Daten-Export

Achtung: Für den Flexiblen Daten-Export muss auf dem MapEdit Server ein entsprechendes Export-Programm wie bspw. FME-Server oder GDAL installiert sein!

Anwendung

Das Programm wird über den Menüpunkt „DWG Export“ im Menüband gestartet. Diese Funktion muss zuvor vom MapEdit Administrator freigegeben worden sein!

Menüpunkt „DWG Export“ in der Menüleiste
Dialog zum DWG Export

Per Klick auf den Button „Add“ kann in der Karte ein Rechteck aufgezogen werden. Anschließend wird ein Name vergeben und der entsprechende Typ ausgewählt. Falls nötig, können hier auch die Koordinaten geändert werden.

Aufgezogenes Rechteck in der Karte

Zusätzliche Parameter wie bspw. Maßstab, Liste, Email können vom Administrator vorgegeben werden!

Formular mit allen relevanten Daten

Hinweis: Per Klick auf „OK“ wird der Export angestoßen!
Auf dem Server wird Im Verzeichnis:
C:\inetpub\wwwroot\DwgExport\Status\
der Status der Ausführung geschrieben!

DWG-Export Status Anzeige

Bedeutung der Dateiendungen:

  • .failed -> bedeutet der Export ist fehlgeschlagen, ggf. wird der Grund hierfür in der Datei abgelegt.
  • .running -> Programm wird gerade ausgeführt.
  • .done -> Programm ist durchgelaufen und beendet.
  • .inque -> Ausführung muss warten / ist in der Warteschlange

Hinweis: Das Export Fenster in MapEdit frägt im 10 Sekunden Intervall das Verzeichnis:
C:\inetpub\wwwroot\DwgExport\
ab. Anschließend wird im Fenster der aktuelle Status angezeigt!
MapEdit kann beendet werden und später, falls der Status kontrolliert werden soll, erneut geöffnet werden!

Hinweis: Es wird jeweils nur ein Export gleichzeitig durchgeführt, d.h. der nächste Export wird in eine Warteschlange gestellt und muss warten bis der erste Export abgeschlossen ist!

Beispiel: Ergebnis eines DWG Exportes

Ergebnis eines DWG Exportes
Updated on Juli 16, 2020