1. Home
  2. MapEdit Desktop
  3. MapEdit Desktop User Guide Drucken

MapEdit Desktop User Guide Drucken

Dies ist eine Dokumentation für Anwender von MapEdit Desktop Version 20.1.101 oder höher.

Drucken

Über den im folgenden Bild hervorgehobenen Befehl, kann ein Anwender den Befehl “Karte drucken” aufrufen!

Befehl “Karte drucken” in der Menüleiste

Das Drucken bietet folgende Optionen:

  • Drehen
  • Papierformate von DIN A4 bis DIN A0 und frei definierbare Papierformate
  • Frei definierbare Maßstäbe
  • Konfigurierbare Stempelfelder / Layouts mit Nordpfeil und Maßstabsbalken
  • Frei definierbare Copyright Texte
  • Druckbereiche temporär einzeichnen, um für weitere Ausdrucke passgenau gesetzt zu werden
  • Zur Laufzeit konfigurierbare Legenden mit Farbauswahl aus der Karte (Hand Symbol)
  • Drucken als PDF
  • Kartenbuch – mehrere definierte Kartenfenster in ein PDF drucken

Das PDF wird auf dem Server erstellt, die gesamte Karte wird zu einem Bild gerendert. Vor dem Ablegen des Bildes in das PDF, wird das Bild in Kacheln zerschnitten (ca. 1000px x 1000px). Die Kacheln werden immer im JPG Format in sehr hoher Qualität gespeichert (feste Kompressionsrate)!

Hinweis: Administratoren können in der Rechteverwaltung die Funktion “Karte drucken” für bestimmte Benutzergruppen deaktivieren!
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in der Administrator Dokumentation!

Karte drucken

Wird der Befehl “Karte drucken” geklickt, erscheint in der Bildmitte das Plot-Fenster. Der Bereich des Planrahmens wird als Kästchen angezeigt. Dies gilt ebenso, falls ein Nordpfeil oder Plotstempel mit eingeblendet wird. Diese Vorschau ermöglicht es dem Anwender zu erkennen, welche Kartenbereiche überdeckt werden und somit nicht im Ausdruck erscheinen würden. Mit gedrückter linker Maustaste lässt sich der Kartenauschnitt verschieben.

Voransicht des Plot-Fensters mit dem Dialog der Ploteinstellungen

In den Ploteinstellungen sind folgende Einstellungen möglich:

  • Einstellen des Papierformates
  • Wahl des Maßstabes
  • Festlegen einer Drehung / Rotation (dies geht auch durch klicken der Pfeilsymbole in der rechten unteren Ecke des Plotrahmens)
Pfeiltasten um den Plotrahmen zu drehen

Durch Klicken auf “Drucken” öffnet sich die nachfolgende Druckvorschau. In dieser Druckvorschau besteht die Möglichkeit, zusätzliche Legendeneinträge manuell einzutragen oder eine Legende zu generieren.

Dialog zur Druckvorschau mit weiteren Optionen zur Einstellung

Die gewünschten Layer werden ausgewählt und deren Reihenfolge über die grünen Pfeiltasten festgelegt. Ebenso kann aus einer Redlining Markierung, die Farbe per Mausklick übernommen, und der Layername manuell eingegeben werden.

Druckvorschau mit der kompletten Plotansicht und Einstellung der Layer Reihenfolge
Druckvorschau mit dem markierten Redlining Objekt

Bei Bedarf kann das Feld “Letzte Einstellungen merken” aktiviert werden. Dieses erleichtert die Eingabe von Namen bzw. Kartennamen die in einem zuvor defnierten, optionalen, Eingababefeld als Freitext-Eingabe getätigt werden!

Dialog der Druckeinstellungen
Wurde das oben berschriebene Feld aktiviert, erscheinen bei einem erneuten Aufruf der Druckvorschau die letzte Eingaben

Ebenso gibt es die Möglichkeit, die “letzte Druckposition” per Knopfdruck wiederherzustellen. Dies wird von Anwendern benötigt, die unterschiedliche Gewerke ausdrucken sollen, also bspw. für einen bestimmten Ort die Gas, Wasser oder Stromkarten.

Dialog Druckeinstellungen mit Einstellungen zur Druckposition

Über Druckbereich einzeichnen wird der zuletzt gedruckte Bereich in einem temporären Layer dargestellt. Dadurch werden Ausdrucke von mehreren Kartenfenstern vereinfacht, die leichte Überlappungen haben sollen.

Beispiel: Ausdruck eines Straßenzuges auf mehreren DIN A4 Blättern

Positionierung der überlappenden Druckfenster bei einem Seriendruck wie bspw. einem Straßenzug über mehrere DIN A4 Blätter

Ebenso können Maßstabsbalken mit eingeblendet werden. Die Vorgehensweise hierfür finden Sie im Kapitel der Ploteinstellungen in der Administrator Dokumentation!

Legende / Stempelfeld eines Planes mit eingefügtem Maßstabsbalken

Karten Buch

Es besteht oft die Notwendigkeit eine Karte zu drucken, die große Flächen auf mehreren Seiten identisch in Bezug auf Einstellungen (Layout, Papierformat, Maßstab, Drehung) aufteilt. Daher wurde die Druckfunktion um das sogenannte MapBook erweitert. Hiermit besteht die Möglichkeit ein Gebiet über eine selbst definierte Anzahl von Kartenblättern auszugeben.

Druckvorschau der Aufteilung mehrerer Kartenfenster in der Karte
  • Eine Seite: Dies ist die Standardeinstellung, hierbei wird nur ein Kartenfenster gedruckt.
  • Karten Buch: Es werden mehrere Karten gedruckt, die den selben Planstempel und ebenso das selbe Layout (Nordpfeil, Maßstabsbalken, benutzerdefinierte Legende) besitzen.

Bringen Sie das gewünschte Gebiet in die Mitte des Bildschirmes und geben Sie das Papierformat und den Maßstab ein. Wechseln Sie auf MapBook, werden 4 Kartenfenster angezeigt.

  • X: Das Feld zeigt die Anzahl der Spalten an, default sind 2.
  • Y: Das Feld zeigt die Anzahl der Reihen an, default sind 2.

Die Anzahl kann beliebig verändert werden, entweder durch die kleinen Schaltflächen neben der Anzahl oder durch direktes eingeben der Anzahl in dem entsprechenden Feld.

Achtung: Werden zu viele Kartenfenster eingestellt, könnte der Speicher vollaufen und MapEdit als Folge daraus abstürzen!
Bspw. könnten 10 x 10 DIN A0 Pläne (inklusive Luftbildern) nicht gedruckt werden können.
Verwenden Sie hierfür eine AutoCAD Map 3D Version, welche eine Stapelplot Funktion aufweist!

Ein automatischer Rastererzeugungsprozess kann über einen Kick auf den Button “nach Auswahl” angestoßen werden!

Automatisch erzeugtes Raster nach Klick auf “nach Auswahl”

Vorgehensweise: Die Objekte die gedruckt werden sollen, müssen zunächst “gehighlightet” werden. Anschließend fortfahren mit “Karte drucken”. Dort das Papierformat und den Maßstab einstellen, danach zu “Karten Buch” wechseln. Über den Schalter “nach Auswahl” werden, für die zuvor “gehighlighteten” Objekte, automatisch die Kartenfenster passend verteilt. Die karte kann weiterhin im Hintergrund verschoben werden. Über “Drucken” werden die Kartenfenster in der Kartenvorschau angezeigt und anschließend als PDF-Datei gedruckt.

Updated on July 16, 2020