1. Home
  2. MapEdit Desktop
  3. MapEdit Desktop User Guide Dialoge und Formulare
  1. Home
  2. MapEdit Professional
  3. MapEdit Desktop User Guide Dialoge und Formulare

MapEdit Desktop User Guide Dialoge und Formulare

Dies ist eine Dokumentation für Anwender von MapEdit Desktop Version 20.1.101 oder höher.

In der Dokumentation wird oft von Formulare oder Dialogen geschrieben. Dies bezieht sich auf die Anzeige der Daten von GIS Objektklassen. Diese werden in MapEdit entweder als Formulare oder Dialoge bezeichnet.

Formular öffnen

In MapEdit Desktop können Formulare geöffnet werden, wenn diese vom Administrator in der Ribbonleiste eingerichtet wurden. Das kann auf unterschiedliche Art und Weise geschehen. Zum Beispiel können auch alle Formulare einer Fachschale angeboten werden. Dann muss die Baumstruktur zunächst aufgeklappt werden und der Anwender öffnet das gewünschte Formular.

Formulare in Ribbon

Alternativ werden bestimmte wichtige Formulare über die sogenannte Schnellsuche vom Administrator eingerichtet. Hier kann es vorgschaltete Gruppen geben, wenn es viele Themen in dem Projekt gibt (zum Beispiel Gas, Wasser, Strom etc). Dann muss zuerst eine Gruppe ausgewählt werden und dann findet man unter Objektklassen die Liste der Formulare. Man wählt die gesuchte aus und kann ohne einen Filter einfach das Formular öffnen (Standardfilter sind die 100 Datensätze).

Dialog öffnen ohne Filter

Jetzt besteht die Möglichkeit Daten zu filtern und zu suchen, um diese dann in der Karte zu highlighten. Oder man braucht einfach nur die Informationen ohne Karte. In der Regel sucht der Anwender über die Karte und möchte dann zu einem Objekt in der Karte (z.B. zu einem Gebäude) die Sachdaten angezeigt bekommen. Dann wird die Schaltfläche “Objekte in der Karte wählen und Dialog öffnen” verwendet:

Dialog über Auswahl in Karte öffnen

Wurde ein Formular geöffnet und klickt man dann in die Karte, dann legen sich die Formulare in den Hintergrund, also hinter die Karte. Um die Formulare wieder zu sehen, klickt man entweder in der Statusleiste auf MapEdit Desktop oder man verwendet die Funktionen von MapEdit Desktop: ausblenden/einblenden/schließen/..

Formular in Vordergrund bringen

Alternativ können die Formulare fest im Vordergrund verankert werden. Dazu finden Sie auf jedem Fomular das Pin Zeichen. Einmal anklicken und das Formular bleibt im Vordergrund – nochmal anklicken, dann legt es sich auch wieder in den Hintergrund:

Unten auf dem Formular wird angezeigt, welche Objekte im Filter sind. Um weitere Informationen zu bekommen, die manchmal für den Administrator wichtig sind, hat der Anwender die Möglichkeit direkt unten auf dem Filter die Rechte Maustaste zu klicken und dann bekommt man 2 Optionen angezeigt:

Die System Info zeigen dem Anwender mit welchen Rechten er angemeldet ist und welche Rechte er mit dieser Anmeldung auf dem Formular hat.

Mit Column Names ON/OFF werden die originalen Spaltennamen der Objektklasse angezeigt. Das ist immer mal wieder für fortgeschrittene Anwender interessant.

Der Administrator hat auch noch eine weitere Anzeige: Control Info

Damit werden weitere Hintergrundinformationen direkt angezeigt. Das erleichtert den Administratoren oft die Bearbeitung auf den Formularen (zum Beispiel beim Definieren von umfangreichen Filtern).

Werkzeugleiste

Werkzeugleiste im Formular Dialog

Werkzeugleiste

Welche Werkzeuge im Formular angezeigt werden hängt sowohl von der Art der Objektklasse (Geometrie-Tabelle oder Attrubit-Tabelle) als auch von den vergebenen Rechten der MapEdit Benutzergruppe ab. Jeder Benutzer ist in einer oder mehreren Benutzergruppen zugehörig.

Geometrie-Tabelle mit Benutzergruppe mit MapEdit Lizenz
Geometrie-Tabelle mit Benutzergruppe mit MapEdit View Lizenz

Je nachdem um welche Objektklasse es sich handelt (Geometrie- oder Attribut-Tabelle) sind automatisch andere Werkzeuge im Dialogfenster vorhanden.

Beispiel: Bei einer Attributtabelle gibt es das Werkzeug “Digitalisieren” nicht, da dies in diesem Zusammenhang nicht sinnvoll ist. Ausnahmen sind die sogenannten Utility Objektklassen wie z.B. Wasserleitung oder Schieber.

Tabellenansicht im Dialog

In den Dialogfenstern kann neben der Formularansicht auch die Tabellenansicht angezeigt werden. Hierfür auf den Reiter “Tabellenansicht” klicken. Besonders interessant ist die Tabellenansicht, wenn mehrere Objekte gefiltert wurden und diese in einer tabellarischen Auflistung gesichtet werden sollen.

In der Tabellenansicht können die Zeilen per Klick auf die Spaltenüberschrift sortiert werden. Über die klassische Windows Auswahl können Zeilen manuell selektiert werden. Per Klick mit der rechten Maustaste kann die Funktion “Selektierte filtern” gewählt werden.

Hierdurch könnte das folgende Beispiel entstehen:

Selektion eines Filters

Weitere Werkzeuge:

  • Anzeige der Datensätze: beim “Überfahren” des Filters mit dem Mauszeiger wird der Orginal Tabellenname aus der Datenbank, derer Fachschale dieser gelesen wird angezeigt. Mit den grünen Pfeilsymbolen kann durch die Datensätze “geblättert” werden. Die blauen Pfeilsymbole führen zum ersten bzw. letzten Datensatz.
Funktionsleiste im Formular

Der Datensatz der aktuell im Formular angezeigt wird, wird als “aktueller Datensatz” bezeichnet!

  • Filter setzen / Filter aufheben: über diese Funktion werden Daten nach bestimmten Kriterien gefiltert (bspw. Alle Leitungen in einer bestimmten Straße). Ist im Map auf einem Feld eine MasterBox (ein spezielles Auswahlfenster bspw. für Gemeinde/Straße) angelegt, öffnet sich folgendes Dialogfenster in MapEdit:
Such Dialog zur Suche von bspw. Straßen

Beispiel: In der oberen Zeile können Anwender Freitextsuchen durchführen. Durch Eingabe der Anfangsbuchstaben der gesuchten Straße und Klick auf “Starte Suche” erhalten Sie als Ergebnis alle Straßennamen die zu ihrer Freitextsuchen passen. Um eines der Ergebnisse zu wählen klicken Sie dieses an und bestätigen mit “OK”. Anschließend wird die Waldstrasse in den Filter übernommen.

Beispiel: Zudem besteht die Möglichkeit UND / ODER Filter zu setzen. Ein Anwender benötigt alle Leitungen der Waldstrasse und der Parkstrasse. Hierfür wird zunächst die Waldstrasse gefiltert, anschließend wird mittels des ODER Filters die Parkstrasse gefiltert.

Filteroperatoren einer Suche
  • Filter aufheben: Hiermit werden alle vorhandenen Objekte der Tabelle angezeigt.

Beispiel: Filtern über ein Datumsfeld. Hierbei ist zu beachten das nur nach einem Datum gefiltert werden kann, jedoch nicht über die Uhrzeit die mitgespeichert wird. Für Objekte die am 04.04.2013 und am 05.04.2013 geändert wurden ergibt sich folgender Filter: >03.04.2013<06.04.2013

Beispiel: Es sollen alle Objekte der Baujahre 1994 und 1995 gefiltert werden. Hierfür ergeben sich zwei Möglichkeiten:

1. Der erste Filter, filtert das Baujahr 1994, anschließend wird mit einem zweiten Filter das Baujahr 1995 gefiltert und der ODER Filter in der ComboBox rechts unten gewählt.

2. Per Klick mit der rechten Maustaste auf das Formular wird der SQL Filter genutzt, dort wird folgende SQL Query eingegeben:
Baujahr in (94,95)

Dieser Filter ist hierbei identisch mit den Filter in AutoCAD Map 3D. Weitere Informationen erhalten Sie in der Online Hilfe für AutoCAD Map 3D!

  • Datensatz aktualisieren: Über diesen Button werden die angezeigten Datensätze nochmals neu in der Datenbank abgefragt und somit aktualisiert.
  • Datensatz ändern: Der Anwender kann über diesen Button die Sachdaten bearbeiten. Die Felder im Dialog werden zur Bearbeitung in Gelb dargestellt. Per Klick auf den Button “Speichern” werden die Änderungen in die Datenbank geschrieben.
Formular eines Datensatzes
  • Datensatz anlegen: Hiermit wird ein neuer Datensatz angelegt, jedoch ohne Geometrie!
  • Aktuellen Datensatz löschen: Durch klicken dieses Buttons wird der aktuelle Datensatz, der aktuell im Dialogfenster angezeigt wird, aus der Datenbank gelöscht.
  • Global ändern: Wird dieser Button geklickt, können alle Datensätze, die sich im aktuellen Filter befinden, auf einmal editiert werden.
  • Excel Export: Mit diesem Button werden die Daten, die sich im aktuellen Filter befinden, in eine Excel Tabelle exportiert. Das Format ist hierbei entweder direkt ein XLS-Format oder ein CSV-Format. Hierbei kann defniert werden welche Spalten exportiert werden, und ob die Formulardaten umgewandelt werden (bei relationalen verknüpften Feldern werden die Langtexte ausgegeben, z.B. wird bei “Material” nicht die “FID” der Materialliste, sondern der “Materialname” ausgegeben.
Dialog für den Excel Export
  • Öffnen des Dokumenten Managers: Alternativ zum Kontextmenü kann über diesen Button der Dokumenten Manager geöffnet werden.
  • Digitalisieren: Bei Geometrietabellen besteht die Möglichkeit über die Auskunft Objekte neu zu digitalisieren, wobei gleichzeitig im Dialog der neue Datensatz angezeigt wird. In der Steuerung erscheint automatisch der neue Layer “Digitalisierung”, der nur temporär die digitalisierten Objekte anzeigt.

Dies geschieht, da in MapEdit im Normalfall immer Kacheln angezeigt werden, anders als in MapGuide, dort werden Live Zugriffe abgebildet. Diese Kacheln können automatisiert aktualisiert werden. Das Aktualisiserungsintervall wird vom Admininstrator im TileUpdater festgelegt (Die Kacheln werden normalerweise über Nacht aktualisiert). Daher würde dem Anwender das digitalsierte Objekt beim Digitalisieren nicht angezeigt werden. Der temporär erzeugte Layer kann ein- und ausgeschaltet werden. MapEdit Administratoren haben die Möglichkeit Layer, über den im Menüpunkt “Bearbeiten” zu findenen Befehl “Digitalisierhilfssymbol entfernen”, zu löschen.

Reiter “Bearbeiten” mit Administrator Optionen
  • Objekt in der Karte markieren: In der Grafik wird auf den aktuellen Datensatz gezoomt und dieser wird temporär markiert.
  • Alle Objekte des Filters in der Karte markieren: Alle Objekte, die im Dialog gefiltert wurden, werden in der Grafik markiert und im Bildausschnitt angezeigt.
  • Objektmarkierung entfernen: entfernt die Markierung/en der Objekte.
  • Informationen zu Kartenobjekt anzeigen: die Sachdaten eines in der Karte markierten Objektes können abgefragt, und im Dialogfenster angezeigt werden.

Hinweis: Sollten Sie sich im Dialog “Grünanlagen” befinden, sollten Sie zur Abfrage von Sachdaten in der Grafik ebenfalls eine Grünanlage anklicken. Falls Sie in einen anderen Bereich als eine Grünanlage klicken, wird die nächstgelegene Grünanlage gesucht und markiert. Diese stimmt dann möglicherweise nicht mir ihrer gewünschten Grünanlage überein!

Funktionen der Dialoge über die rechte Maustaste

Über das Kontextmenü der rechten Maustaste stehen viele Befehle zur Analyse und Bearbeitung der Daten zur Verfügung (Abhängig von den vergebenen Rechten in der Rechteverwaltung)!

Formular Dialog mit Kontextmenü der rechten Maustaste

Einige Befehle entsprechen den Befehlen der Erfassungsarbeitsplätzen in AutoCAD Map 3D. Daher wird bei diesen Befehlen auf die AutoCAD Map 3D Hilfe vewiesen!

Register

Wie auch in AutoCAD Map 3D besteht über “Register” die Möglichkeit zwischen Formularansicht und Tabellenansicht zu wechseln. Schneller geht es wenn direkt über die entsprechenden Reiter gewechselt wird. Unter Register besteht nun die Möglichkeit die Register ein- und auszublenden.

Sichtbarkeit der Register im Formulardialog

Das Ausblenden ist vor allem bei Master- und Detailformularen hilfreich, denn hiermit wird es bei den Detailtabellen übersichtlicher!

Detailtabelle im Formulardialog

SQL Filter

Im nachfolgenden Dialogfenster können SQL Filter geschrieben, bzw. ein über die Daten gesetzter Filter abgelesen werden. Verwenden Sie eine Abfrage mit einer SQL-Bedingung, um Objekte basierend auf dem Wert in einem verknüpften Datenbank Datensatz abzurufen.

SQL Filter Dialog

Weitere Informationen finden Sie in der Online Hilfe für AutoCAD Map 3D!

Filter Manager

Über den Filter Manager können Abfragen (Filter) gespeichert werden, so dass diese schnell wieder aufgerufen, oder für alle anderen Anwender zur Verfügung gestellt werden können.

Dem Filter wird ein Name gegeben und es wird bestimmt, ob dieser öffentlich genutzt werden soll (wird öffentlich nicht angehakt, hat nur der in MapEdit eingeloggte Benutzer Zugriff auf diesen Filter).

Dialog zum speichern von Filtern

Weitere Informationen finden Sie in den Online Hilfen für AutoCAD Map 3D!

Dokumenten Verwaltung

Hierüber erfolgt der Zugriff auf den Dokumenten Manager, also die Tabelle TB_Feature_Document.

Weitere Informationen finden Sie in den Online Hilfen für AutoCAD Map 3D!

Projektion

Hier werden alle verknüpften Tabellen angezeigt. Wird auf eine Verknüpfung geklickt, öffnet sich diese Tabelle mit dem weitergegebenen Filtern.

Dialogfenster Projektion mit Anzeige der Tabellenverknüpfungen

Referenzdatensätze

Über “Referenzdatensätze hinzufügen” werden neue Referenzdatensätze angelegt, die bei der Erfassung von Sachdaten als Vorlage verwendet werden. Hierbei werden auch die auf “public” gesetzten Referenzdatensätzen aus Map 3D angezeigt. Umgekehrt werden die in MapEdit erstellten Referenzdatensätze in Map 3D ebenfalls angezeigt.

Über Hinzufügen wird ein Name für einen Referenzdatensatz vergeben. Zum Beispiel soll der Mitarbeiter “Krauter” als nächstes alle Grün- und Parkanlagen in einem bestimmten Pflegebezirk erfassen. Da bietet es sich an, bestimmte immer gleiche Sachdaten als Referenzen festzulegen. Mit “OK” werden die Referenzen gespeichert.

Dialog Formular mit aktiven Eingabeflächen für das globale Ändern von Datensätzen

Über den Befehl “Datensatz anlegen” besteht anschließend die Möglichkeit den Referenzdatensatz auszuwählen und die Sachdaten werden automatisch übertragen.

Formular Dialog Button neuer Datensatz
Formular Dialog Auswahl eines Referenzdatensatzes

Wird eine Referenz gewählt, dann bleibt diese so lange aktiv, bis wieder auf die Einstellung (kein Referenzdatensatz) gewechselt wird!

Dialogfenster Referenzdatensatz mit Auswahlliste der verfügbaren Datensätze

Hinweis: Nur die in dieser Liste vorhandenen Referenzdatensätze können geändert oder gelöscht werden!

Alle Objekte der Selektion als Redlining zeichnen

Alle Objekte die im Filter des Dialoges angezeigt werden, können direkt als Redlining gezeichnet werden. Hierfür öffnet sich der Redlining Befehl in dem die gewünschten Einstellungen der Stilisierung gemacht werden können. Anschließend wird mit einem Klick auf “OK” eine Kopie des Objektes als Redlining-Objekt gezeichnet.

Diese durch Redlining deutlich markierten Objekte können ausgedruckt werden!

Oder die Redliningobjekte werden für den Befehl “Objekte mittels Buffer selektieren” bereitsgestellt.

Objekte via Spatialauswahl selektieren

Dieser Befehl stellt ein sehr hiflreiches Analysewerkzeug dar. Hiermit können Objektklassen verschnitten und die ermittelten Datensätze als Ergebnis zum Beispiel in eine Excelliste exportiert werden.

Eine Quell-Objektklasse kann, über eine Selektion in der Karte oder einen Filter, ausgewählt werden. Anschließend wird die Ziel-Objektklasse mit einem Suchradius, ausgehend vom Quell-Objekt, angegeben. Optional kann der Suchradius in der Karte als Redlining angezeigt werden. Die ermittelten Objekte können ebenfalls als Redlining gezeichnet werden (bspw. um das Ergebnis auszudrucken). Von den gewählten Objekten ausgehend, kann eine räumliche Suche gestartet werden.

Beispiel: Ein Anwender möchte wissen, welche Einbauteile sich in einem Umkreis von 100 m um eine Gasleitung befinden

Dialog mit den Suchparametern des Beispiels

Die Anwender haben so die Möglichkeit, selbst Verschneidungen unterschiedlicher Daten durchzuführen. Beispielweise eine Abfrage der angrenzenden Grundstücke, ausgehend von einer Gasleitung.

GeoImaging

Diese Funktion bietet alle Möglichkeiten für ein komfortables und effizientes Foto-Management!

Dies gilt sowohl für Fotos, denen im Exif-Header bereits Geoinformationen gespeichert wurden, als auch für solche, die ohne GPS-Koordinaten erfasst wurden. Darüber hinaus ist auch die nachträgliche, manuelle Verortung der Bilder mit den MapEdit Funktionalitäten möglich.

Aus den Aufnahmestandorten wird automatisch ein Punktobjekt erzeugt. Über die Funktion “GeoImaging” werden ein oder mehrere Fotos Ausgewählt. Übernommen wird daraus die Geometrie, der Pfad mit Bildnamen und das EXIF-Datum des Fotos.

Dialogfenster “Fotopunkt” mit Angaben zu den Koordinaten, dem Datum, etc.

Für die Darstellung der Bilder in MapEdit gibt es mehrere unterschiedliche Möglichkeiten. Eine der Möglichkeiten ist es, die Bilder direkt über den Formular Designer auf dem Formular anzuzeigen. Des weiteren können die Bilder als Tooltip mit einem Hyperlink auf dem Symbol angezeigt werden. Bei Bedarf können diese jedoch auch aus dem Feld “Path” heraus als Dateiauswahl angezeigt werden.

Formularansicht Datensatz eines Bildes

Geometrie anzeigen

Die Koordinaten können abgefragt, und über die Zwischenablage als Text verwendet werden.

Koordinaten eines Punktes

In Google Maps anzeigen

Die Koordinaten eines aktiven Objektes können an Google Maps übergeben werden. Daraufhin öffnet sich ein neues Fenster im Browser und in Google Maps wird die Karte angezeigt.

Ansicht der Koordinaten in Google Maps

In Bing Maps anzeigen

Die Koordinaten eines aktiven Objektes können an Bing Maps übergeben werden. Daraufhin öffnet sich ein neues Fenster im Browser und in Bing Maps wird die Karte angezeigt.

Stützpunkt

  • Stützpunkte einfügen/löschen/verschieben: Mit diesen Befehlen besteht die Möglichkeit Stützpunkte einer Polylinie oder eines Polygons in der Datenbank zu verändern, zu löschen oder einzufügen. Bei der Ausführung der Befehle beachten Sie die entsprechenden Aufforderungen.
Statusleiste mit den Aufforderungen

Achtung: Das Ändern von Utility-Modellen mit Topologien sollte nicht mit diesem Befehl durchgeführt werden, da die Topologien in diesen Fällen fehlerhaft werden!

Geometrie ändern / hinzufügen

Hiermit kann einem bestehendem Objekt eine neue Geometrie hinzugefügt werden!

Beispiel: Mittels eines Excel-Listen Imports werden Baumlisten importiert, für die ein Anwender Sachdaten und Geometrien digitalsiert.

Excel

  • Import / Update / Export: Für diese Funktionen gelten die selben Voraussetzungen wie in AutoCAD Map 3D. Die Sachdaten der gefilterten Objekte können über diese Funktion in einer Excel- oder CSV-Liste ausgegeben werden.
Dialogfenster für den Import von Excel- oder CSV-Listen
  • Formulardaten: Wenn Sie die Formulardaten aktivieren, werden die Werte von relationalen Listen als Langtexte ausgegeben.
  • Spalten Titel exportieren: In der ersten Zeile werden die benannten Spaltennamen mit ausgegeben.
Auszug einer Excel-Tabelle mit Baumkataster-Daten

Um diese Dateien wieder über den Excel-Import in die Datenbank einlesen zu können, werden die Spaltennamen vom Import ignoriert. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Online Hilfe für AutoCAD Map 3D!

Einstellungen synchronisieren

Alle Map 3D (Generic) Formulare werden auf dem Client gecached. Wenn von Seiten der Administration Änderungen über den AutoCAD Map Infrastructure Admin am Layout der Formulare durchgeführt wurden, und die Anwender wollen diese Änderungen in MapEdit sehen, müssen Sie den Menüpunkt “Einstellungen Synchronisieren” ausführen.

Ebenso sollten bei Änderungen an AutoCAD Map Formularen oder sonstigen Einstellungen in AutoCAD Map unter “Datenbankverbindungen” die betroffenen Verbindungen aktualisiert werden. Damit die Änderung auch auf allen Clients ausgeführt wird, muss “Projekt veröffentlichen” angeklickt werden.

Datensatz kopieren / Datensatz einfügen

Dieser Befehl ist nur im Editiermodus anzuwenden!
Hiermit können Sachdaten von einem Objekt auf ein anderes Objekt übertragen werden!

Beispiel: Einer Anlage fehlen sämtliche Sachdaten. In diesem Fall sollte der Anwender einen vollständigen Datensatz aussuchen. Dieser wird per Klick mit der rechten Maustaste und Auswahl von “Datensatz kopieren” kopiert. Anschließend den Datensatz ohne Sachdaten aufrufen und in den Editiermodus wechseln (Felder werden gelb). Über einen Klick mit der rechten Maustaste und Auswahl von “Datensatz einfügen” werden alle Attribute eingefügt.

Eigenschaften / Berichte

Die Eigenschaften / Berichte stehen dem Anwender über den Befehl “Drucken” im Dialog der Werkzeugleiste zur Verfügung!

Hinweis: Berichte werden vom jeweiligen Administrator über AutoCAD Map 3D bereitgestellt, diese sind kein Standard in MapEdit Desktop!

In der Werkzeugleiste des Dialoges befindet sich ein Drucksymbol, mittels diesem Symbol wird der Bericht geöffnet.

Formular Datensatz einer Gasleitung, die Druckfunktion ist in der Wekzeugleiste

Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Online Hilfen für AutoCAD Map 3D und im Administratorenhandbuch für den AutoCAD Infrastructure Administrator!

Updated on April 12, 2021