1. Home
  2. Mapservers
  3. MapEdit TileServer
  4. Karten für MapEdit Mobile und Portal
  1. Home
  2. Mapservers
  3. MapGuide OpenSource
  4. Karten für MapEdit Mobile und Portal
  1. Home
  2. MapEdit AppBuilder
  3. Karten für MapEdit Mobile und Portal
  1. Home
  2. Mapservers
  3. MapServer (UMN)
  4. Karten für MapEdit Mobile und Portal
  1. Home
  2. MapEdit Mobile
  3. Karten für MapEdit Mobile und Portal
  1. Home
  2. MapEdit Portal
  3. Karten für MapEdit Mobile und Portal

Karten für MapEdit Mobile und Portal

Derzeit werden die folgenden Kartentypen in Verbindung mit einem MuM MapEdit TileServer 21.1.0 oder höher unterstützt:

  • Tile
  • VectorTile

Ab dem Release 21.1.x von MuM MapEdit Mobile müssen die Karten über das Koordinatensystem EPSG 3857 (WGS84 Pseudo Mercator), oder direkt im 4326 (WGS84 Lat/Lon) konfiguriert, damit diese in MapEdit Mobile genutzt werden können. Die Konfiguration erfolgt im AppBuilder und als TileSystem muss Bing eingestellt sein.

Konfigurationsbeispiele

TileServer mit MapGuideOpenSource

Zuerst müssen sie in MapGuide Maestro eine neue Kartendefinition erstellen.

MapGuide Maestro Kartendefinition

In der MapGuide Karte muss 3857 als SRID/Koordinatensystem hinterlegt sein und die BBOX entsprechend angepasst.

Bitte kurz prüfen in der Vorschau dass die Kartendaten auch angezeigt werden. Sollten Sie derzeit nur UTM / LV03 Karten besitzen, kopieren sie einfach die bestehende Karte und stellen sie in Maestro das Koordinatensystem der Karte um.

MapGuideOpenSource Karteneinstellungen
EPSG Code Karten wählen

Die Performance kann etwas langsamer sein da der Kartenserver eine Transformation vom Quellkoordinatensystem (z.B. UTM 25832 LV03 2056) machen muss.

MapEdit Kartenverwaltung

In der Kartenverwaltung wie bisher auch den Kartentyp Tile und als Type TileServer mit der entsprechenden Karten auswählen.

Kartenkonfiguration

In der TileServer Konfiguration muss für die Karte folgende Konfiguration vorhanden sein.

#renderer settings
Renderer.1.Type=MapGuide
Renderer.1.URL=https://servername/mapguide/mapagent/mapagent.fcgi

#MapGuide Bing EPSG 3857
Renderer.1.Maps.1.Name=Gemeinde_3857_Gebaeude_MGOS
Renderer.1.Maps.1.MapDefinition=Library://Gemeinde/Gebaeude_3857.MapDefinition
Renderer.1.Maps.1.TileSystem=Bing

Wichtig ist das hier keine Refsys angegeben wird und das TileSystem=Bing eingestellt wird. Die Angabe eines SRS / EPSG ist nicht notwendig.

Die Karten passen dann mit OpenStreetMap, OpenTopoMap, oder allen 4326/3857 Kartendaten zusammen. Hier ein Beispiel aus MapEdit Mobile:

MGOS EPSG 3857 und OpenTopoMap 4326

TileServer WMS oder MapServer

Bei Anfragen an WMS Kartenserver das Koordinatensystem EPSG Code 4326 (lat/lon), oder 3857 (WGS84 Pseudo Mercator) verwenden.

# Mapserver als WMS Kartenserver
Renderer.14.Type=WMS
Renderer.14.URL=https://servername/mapserver/mapserv.exe

Renderer.14.Maps.1.Name=Gemeinde_4326_Luftbilder
Renderer.14.Maps.1.MapRequestOptions=&map=C:%5Cinetpub%5Cwwwroot%5CMapEdit_2021R1%5CMumGeoData%5CMapServer%5CGemeinde_latlon.map
Renderer.14.Maps.1.TileSystem=Bing
Renderer.14.Maps.1.Layers=Luftbilder
Renderer.14.Maps.1.Styles=default

In der MapServer map Datei müssen die SRID und Extents eingetragen werden.

# Beispiel Gemeinde_latlon.map Datei mit EPSG 4326 / 3857
EXTENT 9.01361 48.78 9.06812 48.825  # Geographic

PROJECTION 
    "init=epsg:4326" 
END

### definition of WMS service metadata ###
WEB
    METADATA
    "wms_title" "Gemeinde_Demo"
    # enable all requests
    "wms_enable_request" "*"
    # supported coordinate systems
    "wms_srs" "EPSG:25832 EPSG:4326 EPSG:3857"
    END
END

Bei der Nutzung von WMS Kartendiensten muss im TileServer darauf geachtet werden dass das TileSystem und der SRS/EPSG richtig definiert ist. Hier ein Beispiel:

# WMS Dienst Schweiz
Renderer.2.Type=WMS
Renderer.2.URL= http://wms.geo.admin.ch/
Renderer.2.Maps.1.Name=WMS_CH_Ortschaften_PLZ
Renderer.2.Maps.1.Layers=ch.swisstopo-vd.ortschaftenverzeichnis_plz
Renderer.2.Maps.1.Styles=default
Renderer.2.Maps.1.TileSystem=Bing
Renderer.2.Maps.1.SRS=EPSG:4326

Extents pro Koordinatensystem

Optional kann man den Bereich in denen Kacheln erstellt werden einschränken. Ausserhalb dieses Gebietes werden keine Tiles/Kacheln erstellt, oder gespeichert. Dies wird i.d.R. dann verwendet wenn man in einer Karte mehrere nicht zusammenhängende Gebiete hat und den Bereich dazwischen nicht rendern will. Default ist quasi die ganze Welt.

Jetzt kann ein EPSG Code noch definiert werden, sodass die Angaben bei geographischen Koordinatenangaben auch valide sind.

#Extents können für jede Karte und Koordinatensystem wie folgt #definiert werden (X is longitude and Y is latitude):

Renderer.1.Maps.1.Extents.1.XMin=10.3
Renderer.1.Maps.1.Extents.1.YMin=50.0
Renderer.1.Maps.1.Extents.1.XMax=15.4
Renderer.1.Maps.1.Extents.1.YMax=52.0
Renderer.1.Maps.1.Extents.SRS=EPSG:4326 

VectorTiles mit Darstellungsmodell

Für die Darstellung von VectorTiles wird ein Darstellungsmodell verwendet. Hierzu als Kartentyp VectorTiles auswählen und anschließend noch das Darstellungsmodell mit den gewünschten Inhalten/Layern der Datenbank.

Konfiguration VectorTiles

Im Gegensatz zum Kartentyp Tile wird bei den VectorTile Layer tatsächliche Vector-Geometrien auf dem Server erstellt und diese benötigen im Vergleich zu Rastertiles eine sehr geringe Datenmenge.

Diese Layer werden zur Anzeige von Formularen und ändern der Daten über MapEdit Mobile benötigt.

Darstellungsmodell Wasser

Karten/Ebenen Anzeige MapEdit Mobile
Updated on April 20, 2021